Verlosung: ABFALLPRODUKTE DER LIEBE – 2×2 Karten

Elfi Mikesch, Rosa von Praunheim, Werner Schroeter © Markus Tiarks

Vergangene Woche hat in der Berliner Akademie der Künste die Ausstellung Abfallprodukte der Liebe eröffnet, die sich drei privat und beruflich verbundenen Filmemacher_innen widmet, darunter auch Fotografin, Kamerafrau und Regisseurin Elfi Mikesch. Wie Rosa von Praunheim, der hier ebenfalls vertreten ist, hat sie ihren Ausstellungsraum selbst gestaltet. Im Zentrum steht dabei das Konzept der Camera Obscura, nicht nur als Gestaltungselement des Raumes, sondern auch als roter Faden ihres Schaffens. Den Ausstellungsraum zu Werner Schroeter, dem Dritten im Bunde, hat übrigens Filmkritikerin und Autorin Claudia Lenssen mitgestaltet.

Und weil es ja mitnichten häufig vorkommt, dass einer Filmemacherin auf diese Weise gehuldigt wird, ergreife ich die Chance eine Verlosung von 2 x 2 Eintrittskarten: Wer bis zum 30. Mai 2018 um 23:59:59 Uhr hier einen Kommentar hinterlässt, ist im Lostopf! Wer nicht  gewinnt, muss aber nicht traurig sein. Jeden Dienstag ab 15 Uhr gibt es die Möglichkeit, die Ausstellung kostenlos zu besuchen!

Filmstill aus Macumba (1983) © Elfie Mikesch

Übrigens: Am 16. und 17. Juni führt Elfi Mikesch jeweils um 14 Uhr selbst durch die Ausstellung! Und es lohnt ein Blick in die begleitenden Veranstaltungen, zu denen natürlich auch Filmscreenings gehören.